Suzuki Presse
Rocky Road to Valencia: Suzuki Off-Road Camp 2008

Mit dem Grand Vitara durchs wilde Hinterland Spaniens

Aras de los Olmos/Bensheim, 01. September 2008

Pures Offroad-Feeling in traumhafter Landschaft – seit 2004 Jahren erleben Gelände-Fans unvergessliche Wochenenden im Suzuki Off-Road Camp in der spanischen Region Valencia. Rund 20-mal pro Jahr organisiert die Suzuki International Europe GmbH vom hessischen Bensheim aus die viertägigen Trips in das 380-Seelen-Bergdörfchen Aras de los Olmos. Bislang arbeiteten sich rund 1.000 begeisterte Offroad-Fans jedes Leistungs¬niveaus mit Suzuki Fahrzeugen durch eines der schönsten Offroad-Gebiete Europas. Inzwischen hat sich das Suzuki Off-Road Camp inmitten des Gebirgszuges La Cerrenía als eine beliebte Fahrtrainingseinrichtung etabliert und verkörpert auf eindrucksvolle Weise die langjährige Allrad-Expertise des japanischen Automobil¬herstellers.

1.500 Kilometer Piste mit mehr als 80 Prozent Steigung und Gefälle

Auf 850 Metern Höhe am Fuß des 2.000 Meter hohen Javalambre gelegen und ausgestattet mit Hotel, Restaurant, zwölf bequemen Holzhäusern sowie einer Werkstatt, eignet sich das Camp hervorragend als Startpunkt für unvergleichliche Geländefahrten. Fahrbegeisterte Offroad-Fans, Verlosungs¬gewinner, Journalisten und Suzuki Händler trainieren hier das Querfeldeinfahren. Insgesamt 1.500 Kilometer genehmigte Offroad-Pisten, unzählige ausgewaschene Fluss¬betten, Waldstrecken und felsige Hügel warten darauf, von den Teilnehmern des Suzuki Off-Road Camps erobert zu werden. Bei geführten Touren erleben die Gelände-Fans die ganze Intensität der atemberaubenden und abwechslungsreichen spanischen Landschaft. Schlammige Wege und extrem steile Pfade mit mehr als 80 Prozent Steigung oder Gefälle verlangen dabei den Fahrern alles ab.Trainingsfahrzeug ist der dreitürige Suzuki Grand Vitara 1.9-Liter-Diesel, der auf allen Untergründen seine Qualitäten als Offroad-Athlet unter Beweis stellt. Mehrfach wurde der kompakte SUV mit den Genen eines echten Geländewagens ausgezeichnet, unter anderem zweimal in Folge als „Allradauto des Jahres“ bei der Leserwahl der AutoBILD allrad. Zuletzt holte der Grand Vitara in der Kategorie „Mittelklasse“ beim 4Wheel Fun Super Test einen hervorragenden zweiten Platz.

Oberste Priorität: Fahrsicherheit

Das Konzept des Suzuki Trainings überzeugt: Oberste Priorität hat die Fahrsicherheit. Bevor es ins Gelände geht, werden auf dem Übungsplatz des Camps die Grundlagen trainiert. Intensiv machen sich die Offroad-Fans mit den speziellen Allrad- und Geländefunktionen ihres Grand Vitara vertraut und lernen den richtigen Umgang mit dem Fahrzeug. Bei der Spurrillen-Übung „Taverna“ helfen die große Bodenfreiheit von 20 Zentimetern und der kurze Vorbau des Grand Vitara, den Kurs zu halten. Ohne Kupplung und elektronische Hilfen üben die Teilnehmer am Steilhang erst den Neustart, dann das Klettern mit dem Kraxeltalent von Suzuki. Die neue elektronische Traktionskontrolle des Grand Vitara kommt bei der Fahrt über die Verschränkungspassage mit wechselnder Querneigung der Strecke zum Zuge.

Über die ausgewogene Mischung aus Vergnügen, Lerneffekt und Fahrsicherheit wacht das erfahrene Instruktoren-Team um die deutsche Offroad- und Enduro-Legende Richard Schalber (53). Das Training hilft den Teilneh¬mern, ihre eigene Leistungsfähigkeit besser einzuschätzen und die Geschwindigkeit zu kontrollieren. Sie werden sicherer und können ihr Wissen später in brenzligen Situationen des alltäglichen Straßenverkehrs anwenden. Alle Teilnehmer erhalten am Ende das originale Suzuki Off-Road Camp Zertifikat. So kommt jeder, der professionelles Geländefahrtraining mit einer Extraportion Nervenkitzel verbinden will, im Suzuki Off Road Camp voll auf seine Kosten. Die Teilnahme kann über die Suzuki-Website www.suzuki-wayoflife.de oder direkt bei Schalber Events über www.schalber-events.de gebucht werden.