Suzuki Presse
Exklusives Zubehörprogramm für den neuen Swift

Der serienmäßig umfangreich ausgestattete Swift kann mit den Anbauteilen der neuen Designlinie „X-ITE“ noch individueller und sportlicher gestaltet werden. Den Einstieg in die aufregende „X-ITE“-Welt gibt es bereits ab 65 Euro.

Bensheim, 05. April 2011

Pünktlich zum Frühjahr 2011 startet Suzuki eine neue Zubehörlinie mit dem Namen „X-ITE“. Die Anbauteile bieten Swift-Fahrern die Möglichkeit, das Fahrvergnügen in ihrem Suzuki zu moderaten Preisen noch individueller und stilvoller zu gestalten.

Extravagante Leichtmetallräder und aufwändig verarbeitete Accessoires

Im Innenraum sorgen aufwändig verarbeitete Accessoires für die ganz spezielle X-ITE-Note. Bestens in der Hand liegt der Alu-Schaltknauf mit schwarzem Lederschaltsack und silberner Naht. Für feines Understatement sorgen das zweiteilige Einstiegsleisten-Set aus poliertem Edelstahl sowie schwarze Fußmatten mit silberfarbenen Nähten und gesticktem Schriftzug.

Schwer im Trend liegen die matt schwarz lackierten X-ITE Alufelgen im 12-Speichen-Design, die exklusiv für die Ausstattungslinie „comfort“ angeboten werden. Bestückt mit Reifen der Größe 205/40 R17, füllen sie die Radkästen des Suzuki Swift passgenau aus. Matt schwarze Schraubenabdeckungen und farblich abgestimmte Nabendeckel mit silbernem X-ITE Logo geben dem extravaganten Leichtmetallrad den letzten Schliff.

Das X-ITE Spoilerkit schließlich betont die muskulöse Linie des dynamisch gezeichneten Swift genau an den richtigen Stellen. Es besteht aus Front-, Seiten- und Heckspoiler sowie passenden Dekorsätzen. Die Preise der neuen Swift-Zubehörprodukte liegen zwischen 65 Euro für das Einstiegsleisten-Set und 620 Euro für den Leichtmetall-Felgensatz (unverbindliche Preisempfehlungen). Zu beziehen ist die X-ITE Zubehörlinie wie alle Originalteile aus dem umfangreichen Zubehörprogramm über die Suzuki Vertragshändler.

Über Suzuki

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Kalenderjahr 2010 als weltweit neuntgrößter Automobilhersteller 2,89 Millionen Fahrzeuge produziert (Stand: Januar 2011). Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen. Im Geschäftsjahr 2009/2010 lag der Umsatz bei 2.469 Milliarden Yen (20,5 Milliarden Euro*). Mit einem operativen Betriebsergebnis von rund 79,37 Milliarden Yen (660 Millionen Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation auch im vergangenen Geschäftsjahr mit einem Plus abschließen. Die weltweiten Verkäufe umfassten im Jahr 2010 unter anderem 2,589 Millionen Autos sowie 2,853 Millionen Motorräder und ATV. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 22 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Off-Road und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad und Marine. Mit 338 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Jahr 2009/2010 einen Umsatz in Höhe von rund 661 Millionen Euro. Suzuki zählt in Deutschland, dem härtesten Pkw-Markt der Welt, zu den wachstumsstärksten Automobilanbietern. Im Jahr 2010 wurden 32.549 Fahrzeuge zugelassen.

*Wechselkurs vom 10. Mai 2010: 1 Euro = 120,23 Yen

2011 Suzuki Swift X-ITE_Paket
06. April 2011
High (Bild, 3,82 MB)
Medium (Bild, 194,39 KB)
Low (Bild, 28,03 KB)
2011 Suzuki Swift X-ITE-Paket
05. April 2011
High (Bild, 3,39 MB)
Medium (Bild, 162,84 KB)
Low (Bild, 24,36 KB)