Suzuki Presse
Suzuki verkauft weltweit den 4-millionsten Swift
  • Der japanische Kleinwagenspezialist Suzuki verkauft den 4-millionsten Swift
  • Das strategische Weltmodell wird in insgesamt 8 Ländern produziert
  • 19 Prozent der Fahrzeuge werden in Europa abgesetzt
Bensheim, 12. September 2014

Im August 2014, knapp 10 Jahre nach seinem Marktstart als strategisches Weltmodell im Jahr 2004, verkaufte der japanische Kleinwagenspezialist Suzuki weltweit den 4-millionsten Swift. Ganze 19 Prozent des Erfolgsgaranten wurden dabei innerhalb Europas abgesetzt.

Suzuki Swift – ein strategisches Weltmodell
Als strategisches Weltmodell startete der Suzuki Swift seine Karriere 2004 zunächst in Japan. In den darauf folgenden Jahren stieg der Erfolg stetig an, sodass Suzuki die Produktion auf Ungarn, Indien und China ausweitete, um der weltweiten Nachfrage gerecht zu werden. Heute wird der Suzuki Swift in insgesamt 8 Ländern produziert und in mehr als 140 Länder weltweit ausgeliefert. Für den deutschen Markt produziert Suzuki seine Fahrzeuge im ungarischen Werk in Esztergom.

Der Swift steht wie kein anderes Modell für Suzukis Expertise in der Kompaktwagenklasse und seine Fähigkeit, sportliche und gleichzeitig verbrauchseffiziente Autos zu bauen, die den Kunden zuverlässig Freude bereiten. Ein Beweis dafür ist die Tatsache, dass der beliebte Kleinwagen in den letzten Jahren in zahlreichen Märkten mehrfach zum Auto des Jahres gewählt worden ist.

Seit Juli 2014 gibt es den Suzuki Swift in Deutschland sogar optional mit ECO+-Paket mit neuer 1,2-Liter-DualJet-Motorisierung (66 kW/90 PS). Als umweltschonendes Modell verbraucht der Swift damit durchschnittlich nur noch 4,3 l/100 km im kombinierten Testzyklus bei einem CO2-Ausstoß von lediglich 99 g/km.

Swift: Kraftstoffverbrauch: innerorts 8,4 – 4,9 l/100 km, außerorts 4,9 – 3,9 l/100 km, kombinierter Testzyklus 6,4 – 4,3 l/100 km, CO-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 147 – 99 g/km

 

Über Suzuki
Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2012/2013 weltweit 2,88 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen.

Im Geschäftsjahr 2012/13 lag der Umsatz bei 2,58 Billionen Yen (21,3 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 144,6 Milliarden Yen (1,2 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 21,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die weltweiten Verkäufe umfassten im Geschäftsjahr 2012/13 2,66 Millionen Autos. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad und Marine. Mit 350 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz in Höhe von rund 552,3 Millionen Euro. Im Kalenderjahr 2013 wurden 26.863 Fahrzeuge zugelassen.

* Wechselkurs vom 31. März 2014: 1 Euro = 142,2 Yen