Suzuki Presse
Der Suzuki Swift Sport

• Kompaktmodell im sportlichen Maßanzug

• Agile Fahreigenschaften und üppige Serienausstattung

• Höhere Leistung bei geringerem Verbrauch

Bensheim, 01. April 2015

Schon sein Vorgänger zählte zu den erfolgreichsten Kompaktsportlern seines Segments. Auch der aktuelle Swift Sport trägt diese DNA in sich und präsentiert sich seit Januar 2012 als Flaggschiff der Swift-Baureihe dynamischer, leistungsstärker und sparsamer denn je.

Design und Konzept

Mit einem kraftvollen Design und zahlreichen attraktiven Details stellt der Swift Sport seinen sportlichen Anspruch auch optisch heraus. Die Frontpartie wird von einem großen Kühlergrill dominiert, den markant gezeichnete Nebelscheinwerfer flankieren. Neu entwickelte Bi-Xenon-Scheinwerfer runden das Erscheinungsbild ab.

Schwarz lackierte A- und B-Säulen sowie exklusive 17-Zoll-Leichtmetallfelgen verleihen dem Swift Sport ebenso eine unverwechselbare und sportliche Optik wie auch der harmonisch integrierte Dachspoiler. Den Abschluss am Heck bilden Heckleuchten in zylindrischem Design sowie zwei Auspuffendrohre und ein metallicgraues Stoßfängerunterteil in Diffusor-Optik, die den aggressiven Look des Kompaktflitzers unterstreichen.

Der sportliche Auftritt, den das Swift-Topmodell nach außen hin demonstriert, setzt sich auch im Innenraum fort, der mit ansprechenden Materialien anhaltenden Fahrspaß verspricht. Stark konturierte Sportsitze mit hohen Flanken sorgen für einen optimalen Halt in Kurven und vermitteln ein direktes Fahrgefühl. Rot abgesetzte Ziernähte an Sitzen, Lenkrad und Schaltknauf schaffen ein sportliches Ambiente und stehen in angenehmem Kontrast zu den silberfarbenen Dekorelementen an Armaturenbrett, Lenkrad und Schalthebel. Dazu tragen auch die Edelstahl-Auflagen für die Pedale bei.

Als echter Eyecatcher erweist sich das übersichtlich gestaltete Cockpit mit Anzeigen im Chronographen-Look. Edel gezeichnete Rundinstrumente mit breiteren Metallringen als beim normalen Swift beweisen die Liebe der Designer zum Detail. Nicht weniger Rennsport-Gefühl lässt das Dreispeichen-Multifunktions-Lederlenkrad aufkommen, das in Höhe und Länge verstellbar ist.

Der Swift Sport ist mit 3,89 Metern ‚Äč– vier Zentimeter länger als der Normal-Swift. Eine breite Spurweite und ein kurzer Radstand, kombiniert mit einer eigens für den Swift Sport designten Hinterradaufhängung, verleihen dem dynamischen Kurvenjäger ein kompaktes und direktes Fahrgefühl. Der Kofferraum fasst 211 Liter, die umklappbare Rücksitzbank erweitert das Volumen auf 892 Liter.

Fahrwerk

Beim Suzuki Swift Sport haben die Ingenieure die Fahreigenschaften durch zahlreiche Detailarbeiten optimal gestaltet: Eine gute Spurtreue der Verbundlenkerachse, eine hohe Seitensteifigkeit der Aufnahmebuchsen sowie ein gutes Radlager und starke Längslenker an der Hinterachse garantieren höchste Stabilität auch bei hohen Geschwindigkeiten und vermitteln dem Fahrer ein sportliches Fahrgefühl.

17-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie Reifen der Größe 195/45 R 17 vermitteln sportlichen Fahrspaß und gehören zur Standardausstattung. Eine geschwindigkeitsabhängige Servolenkung bringt die Lenkbefehle des Fahrers direkt auf die Straße.

Motor/Getriebe

Der sportliche 1,6-Liter-Benzinmotor hat eine Leistung von 100 kW (136 PS) und einen Drehmoment von 160 Newtonmeter (Nm). Der Verbrauch liegt im kombinierten Testzyklus bei 6,4 l/100km mit einem CO2-Ausstoß von 147 g/km.

Sicherheit

Die vierte Generation des Suzuki Swift erhielt im Euro-NCAP-Test nach den neuesten Teststandards die maximale Punktzahl von fünf Sternen. Auf dieser Grundlage entwickelten die Suzuki-Ingenieure das Sicherheitskonzept des aktuellen Swift Sport: Die Verwendung von höher- und höchstfesten Stählen verhilft der Karosseriestruktur des Swift Sport nicht nur zu einer sehr guten Steifigkeit, die neben der Sicherheit auch der Fahrdynamik zugute kommt, sondern trägt auch zu einer exzellenten Insassensicherheit bei. Serienmäßig hat der Swift Sport zudem sieben Airbags an Bord (inklusive Vorhangairbags und Knieairbag für den Fahrer) sowie das elektronische Stabilitätsprogramm ESP und ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBD), einen Bremsassistenten und zwei ISOFIX-Befestigungen auf den hinteren Sitzen.

Produktion

Der Swift Sport wird im ungarischen Suzuki-Werk in Esztergom produziert.

Ausstattung

Neben einem sportlichen Fahrgefühl bringt der Swift Sport auch eine Menge Komfort mit. Elegante Sportsitze, eine moderne Edelstahlpedalerie, elektrische Fensterheber, Lederlenkrad, Klimaautomatik und Tempomat sowie ein serienmäßiges CD-Radio mit USB-Anschluss und Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie eine Lenkradfernbedienung gehören zu der umfangreichen Serienausstattung. Darüber hinaus ist der Swift Sport serienmäßig ausgestattet mit Bi-Xenon-Frontscheinwerfern, Tagfahrlicht, Nebelleuchten, elektrisch verstell-, beheiz- und anklappbaren Außenspiegeln, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie einer sportlichen Auspuffanlage mit zwei Endrohren und einem Dachkantenspoiler in der entsprechenden Wagenfarbe. Zur Individualisierung des Fahrzeugs steht darüber hinaus ein umfangreiches Zubehörprogramm zur Verfügung.

Preis

Der Preis für den 3-Türer beträgt 18.990 Euro inklusive Metallic-Lackierung. Der Preis für den Swift Sport 5-Türer liegt bei 19.790 Euro.

Suzuki Swift Sport: Kraftstoffverbrauch: innerorts 8,4 l/100 km, außerorts 5,2 l/100 km, kombinierter Testzyklus 6,4 l/100 km, CO2 - Emissionen kombinierter Testzyklus: 147 g/km