Suzuki Presse
Der neue Suzuki Ignis startet bei 11.900 Euro
  • Kompaktes Micro-SUV feiert im Januar 2017 Marktstart
  • Sicher und effizient mit optionalem ALLGRIP AUTO Allradantrieb und optionalem Mild Hybrid System SHVS
  • Spritziger 1,2-Liter-Motor mit 90 PS (66 kW) für alle Ausstattungslinien
Bensheim, 15. Dezember 2016

Die Preise für den ab Januar 2017 erhältlichen Suzuki Ignis starten bei 11.900 Euro. Für das stylische Micro-SUV offeriert der japanische Kleinwagen- und Allradspezialist vier Ausstattungslinien und einen spritzigen 1,2-Liter-Vierzylinder-DUALJET-Benzinmotor mit 90 PS (66 kW) und optionalem Mild Hybrid System SHVS (Smart Hybrid Vehicle by Suzuki). Das neue SUV ist in den Varianten Basic, Club, Comfort und Comfort+ erhältlich. Zum Marktstart legt Suzuki zusätzlich die üppig ausgestatteten Sondereditionen Intro Edition und Intro Edition+ auf.

Die Intro Edition ab 14.210 Euro ist ein besonders attraktives Angebot für Schnellentschlossene. Die Ausstattung basiert weitestgehend auf der umfangreichen Comfort-Variante. Gleiches gilt für die Intro Edition+ (ab 15.850 Euro), die analog zur höchsten Variante Comfort+ ausgelegt wurde. Wahlweise sind beide auch mit ALLGRIP AUTO Allradantrieb (ab 15.710 Euro) erhältlich. Bei diesem besonders komfortablen 4x4-System mit Visko-Kupplung wird das Antriebsmoment je nach Straßenbeschaffenheit automatisch auf die Vorder- und Hinterräder verteilt.

In der Basisausstattung rollt der Ignis mit Lichtsensor, ISOFIX-Kindersitzbefestigungen, Heckscheibenheizung, Zentralverriegelung, rundum getönten Scheiben sowie mit Front-, Seiten- und Vorhangairbags vor. Ab der mittleren Ausstattung Club (ab 13.490 Euro) wird es bunt: Farbige Innenraum-Dekorelemente, ein zweifarbiges Armaturenbrett, in Wagenfarbe lackierte Außenspiegel (elektrisch verstellbar) und Türgriffe sowie eine schwarze A- und B-Säule setzen Akzente. Dazu gesellen sich eine Klimaanlage, ein MP3-fähiges CD-Radio mit Bluetooth®-Freisprecheinrichtung, vier Lautsprechern, Lenkradbedienung und USB-Anschluss sowie eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung.

In der Comfort-Ausstattung (ab 14.490 Euro) ist der Name Programm. Die Kunden pro​fitieren zusätzlich von einer Sitzheizung vorn, einem höhenverstellbaren Fahrersitz, einzeln verschiebbaren Rücksitzen, einem DAB-Audiosystem mit vier Lautsprechern, Smartphone-Anbindung, Bluetooth®-Freisprecheinrichtung und Lenkradbedienung, 16-Zoll-Alufelgen, einer Rückfahrkamera, beheizbaren Außenspiegeln sowie einer Bergan- und -abfahrhilfe in Verbindung mit dem ALLGRIP AUTO Allradantrieb. Anthrazitfarbene Radlaufleisten und Seitenschweller sowie eine silberne Dachreling unterstreichen den SUV-Charakter des Ignis.

Für das gewisse Plus und damit für eine Rundum-Ausstattung sorgen beim Ignis Comfort+ (ab 16.240 Euro) eine Klimaautomatik, Keyless Start, elektrische Fensterheber vorn und hinten sowie ein Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer. Das DAB-Audiosystem kommt hier mit sechs Lautsprechern und inklusive Navigation. Mit Dual-Camera gestützter aktiver Bremsunterstützung (DCBS), Müdigkeitserkennung und einem Spurhaltewarnsystem wird das Sicherheitsniveau nochmals gesteigert. Zudem ist der Ignis Comfort+ wahlweise mit dem Mild Hybrid System SHVS inklusive Start-Stopp-System ausgestattet. In dieser Variante (ab 17.040 Euro) benötigt das nur rund 900 Kilogramm leichte SUV kombiniert lediglich 4,3 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer.

Dass Suzuki das Thema Sicherheit im neuen Ignis groß geschrieben hat, wurde jetzt auch von Euro NCAP bestätigt: im Crashtest erreichte das Micro-SUV die Höchstpunktzahl von fünf Sternen1.

Der Suzuki Ignis ist in sieben Farben erhältlich, darunter in den zwei neuen Tönen Flame Orange Pearl Metallic und Neon Blue Metallic. Der Aufpreis für die Metallic-Lackierung liegt bei 450 Euro. Vier Zweifarbenlackierungen mit schwarzem Dach stehen zudem für 300 Euro Aufpreis zur Wahl, damit bietet Suzuki für den neuen Ignis insgesamt elf verschiedene Lackvarianten an. Im Innenraum kontrastieren abhängig von der Außenfarbe orange oder titanfarbene Akzente mit der eleganten schwarzweißen Farbgebung2.

 

Preise und Ausstattungslinien im Überblick

Suzuki Ignis 1.2 DUALJET / 90 PS (66 kW)

Ausstattung

Preis

Basic

11.900 Euro

Club

13.490 Euro

Comfort

14.490 Euro

Comfort ALLGRIP

15.990 Euro

Intro Edition

14.210 Euro

Intro Edition ALLGRIP

15.710 Euro

Comfort+

16.240 Euro

Comfort+ SHVS

17.040 Euro

Comfort+ ALLGRIP

17.740 Euro

Intro Edition+

15.850 Euro

Intro Edition+ ALLGRIP

17.350 Euro

1Gilt nur für Ausstattungsvarianten inklusive Dual-Camera-gestützter aktiver Bremsunterstützung (DCBS), Müdigkeitserkennung und Spurhaltewarnsystem.

2Gilt nicht für Ausstattungsvariante Basic.

 

Kraftstoffverbrauch Suzuki Ignis: innerorts 5,5 l/100 km, außerorts 4,1 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombinierter Testzyklus: 104 g/km.

Kraftstoffverbrauch Suzuki Ignis ALLGRIP: innerorts 5,9 l/100 km, außerorts 4,5 l/100 km, kombinierter Testzyklus 5,0 l/100 km, CO2-Emissionen kombinierter Testzyklus: 114 g/km.

Kraftstoffverbrauch Suzuki Ignis SHVS: innerorts 4,9 l/100 km, außerorts 4,0 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombinierter Testzyklus: 97 g/km.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoff​verbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) (unter www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

 

Suzuki Pressestelle

Suzuki-Allee 7 / D-64625 Bensheim

Fax: +49 (0) 6251 5700-200

 

Über Suzuki

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2015/2016 weltweit 2,9 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller.

Im Geschäftsjahr 2015/16 lag der Umsatz bei 3.180,7 Milliarden Yen (25,6 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 195,3 Milliarden Yen (1,57 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki Deutschland GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad, ATV und Marine. Mit 375 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatz in Höhe von rund 655 Millionen Euro. Im Jahr 2015 wurden 30.903 Fahrzeuge zugelassen.

*Wechselkurs vom 12. Mai 2016: 1 Euro = 124,1 Yen.

Der neue Suzuki Ignis.jpg
15. Dezember 2016
High (Bild, 12,08 MB)
Medium (Bild, 237,11 KB)
Low (Bild, 38,07 KB)