Suzuki Presse
Maruti Suzuki liefert 10-millionstes Fahrzeug in Indien aus
  • Maruti Suzuki überspringt als erster Automobilhersteller der Geschichte die 10-Millionen-Marke in Indien
  • Das Jubiläumsfahrzeug ist ein roter Swift
  • Topseller Alto und Swift befeuern die rasante Entwicklung des indischen Marktführers
Neu-Delhi/Bensheim, 15. Februar 2012

Der indische Klein- und Kleinstwagenspezialist Maruti Suzuki feiert gleich zu Beginn dieses Jahres einen bedeutenden Erfolg: Im Februar lieferte der indische Marktführer sein 10-millionstes Fahrzeug im Heimatland aus. Damit ist Maruti Suzuki der erste Automobilhersteller, der in Indien die 10-Millionen-Marke übersprungen hat. Das Jubiläumsfahrzeug, ein roter Swift, wurde in Manesar produziert und ging an einen glücklichen Besitzer in der südindischen Stadt Coimbatore.

Insgesamt legte das Unternehmen in den vergangenen Jahren eine rasante Entwicklung hin. 1982 stieg die japanische Suzuki Motor Corporation bei dem damaligen indischen Staatsunternehmen Maruti ein. Nur ein Jahr später wurde das erste Automobil von Maruti Suzuki ausgeliefert. Im Februar 2006 konnte dann die Auslieferung des 5-millionsten Fahrzeugs in Indien verkündet werden.

Indien gehört seit Jahren zu den weltweit am schnellsten wachsenden Märkten. Vor allem dem Automobilsektor wird auch künftig ein hohes Entwicklungspotenzial prognostiziert. Suzuki setzte Anfang der 1980er Jahre als erster internationaler Fahrzeughersteller auf diesen Zukunftsmarkt: ein Vorsprung, den bisher noch kein Wettbewerber einholen konnte. „Die Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens ist eng mit der aufstrebenden Entwicklung Indiens verknüpft“, erläutert Shinzo Nakanishi, Managing Director und CEO der Maruti Suzuki India Limited. „Das Land hat ein enormes Wirtschaftswachstum erlebt und entsprechende Veränderungsprozesse durchlaufen. Maruti Suzuki war dabei und immer in der Lage, den Bedürfnissen der Kunden besser gerecht zu werden als alle anderen. Wir werden auch weiterhin das Wachstum und die positive Entwicklung auf dem indischen Automobilmarkt vorantreiben.“

Indische Verkaufsschlager: Alto, WagonR und Swift
Seit fast zwei Jahrzenten gehören der Kleinstwagen Maruti 800 und der Micro Van Omni zu den Topsellern von Maruti Suzuki. Unter den jüngeren Modellen auf dem indischen Markt konnte sich auch der Alto sehr erfolgreich etablieren. Er ist seit sieben Jahren mit bislang 1,9 Millionen Fahrzeugen (inkl. Maruti Suzuki K10) der meistverkaufte Kleinstwagen in Indien. Zudem trugen insbesondere der Swift (685.000 verkaufte Einheiten), der im Jahr 2012 bereits zum zweiten Mal die Auszeichnung „Indian Car of the Year“ erhalten hat, und der WagonR (1,2 Millionen verkaufte Einheiten) dazu bei, dass Maruti Suzuki die 10- Millionen-Grenze in diesem Jahr erfolgreich durchbrechen konnte.

Über Suzuki
Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Kalenderjahr 2011 weltweit 2,73 Millionen Fahrzeuge produziert (Stand: Januar 2012). Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen.

Im Geschäftsjahr 2010/11 lag der Umsatz bei 2,6 Billionen Yen (22,2 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 106,9 Milliarden Yen (909,3 Millionen Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 34,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die weltweiten Verkäufe umfassten im Geschäftsjahr 2010/11 unter anderem 2,642 Millionen Autos sowie 2,695 Millionen Motorräder und ATV. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad und Marine. Mit 342 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2010/11 einen Umsatz in Höhe von rund 672,8 Millionen Euro. Suzuki überzeugt in Deutschland, dem härtesten Pkw-Markt der Welt, seit Jahren mit kontinuierlichem Wachstum. Im Jahr 2011 wurden 34.418 Fahrzeuge zugelassen.

* Wechselkurs vom 31. Mai 2011: 1 Euro = 117,6 Yen 

 

Suzuki_Alto_Indien
15. Februar 2012
High (Bild, 3,13 MB)
Medium (Bild, 406,99 KB)
Low (Bild, 59,84 KB)