Suzuki Presse
2,75 Liter Benzin und 64 Gramm CO2: Suzuki Celerio erzielt bei Spritsparwettbewerb der AUTO ZEITUNG rekordverdächtige Ergebnisse
  • Suzuki veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift AUTO ZEITUNG zum vierten Mal den Spritsparwettbewerb CO2 Challenge
  • Einen Tag  lang fuhren 10 Teams  quer durch das Rhein-Main-Gebiet um den niedrigsten Verbrauch
  • Das Gewinnerteam verbrauchte sparsame 2,75 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometern und erzeugte einen Ausstoß von nur 64 Gramm CO2 pro Kilometer
Bensheim, 04. August 2015

In Zusammenabeit mit dem japanischen Kleinwagenspezialisten Suzuki, dem Zentralverband des Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK), der WGV-Versicherung und der Creditplus-Bank lud die Automobil-Fachzeitschrift AUTO ZEITUNG bereits zum vierten Mal zum Spritsparwettbewerb „CO2 Challenge“ ein. Die Teilnehmer bestanden aus Gewinnern eines Gewinnspiels der AUTO ZEITUNG, das unterschiedliche Autofahrer zusammenbrachte – vom Vielfahrer mit langjähriger Fahrpraxis bis hin zum Fahranfänger auf der Suche nach seinem ersten Auto.

Auf einer Strecke rund um Frankfurt fuhren zehn Teams mit einem brandneuen Suzuki Celerio ECO+ mit besonders sparsamer DualJet-Motorisierung quer durch das Rhein-Main-Gebiet und den Taunus mit dem Ziel, so wenig Kraftstoff wie möglich zu verbrauchen. Das Streckenprofil wurde dabei gezielt so gewählt, dass es ein realistisches Abbild des täglichen Verkehrsgeschehens darstellte. Gleichzeitig wurde eine maximale Fahrtdauer vorgegeben, damit die Teilnehmer zügig im normalen Verkehr mitfahren mussten, um rechtzeitig am Ziel anzukommen.

Als Partner stand der TÜV Hessen zur Verfügung, der die Einfüllstutzen der Fahrzeuge vor Beginn der CO2 Challenge verplombte, um das Nachfüllen von Kraftstoff während der Fahrt auszuschließen. Nach der Rückkehr ins Ziel prüfte der TÜV Hessen den restlichen Tankinhalt, um so den offiziellen Verbrauchswert des Fahrzeugs zu errechnen.

Ausgerüstet mit einer verbrauchseffizienten ECO+-Ausstattung und einem Motor mit DualJet-Technologie sowie einem kraftstoffsparenden Start-Stopp-System, schafften es acht der zehn Starter sogar, die bereits sehr niedrigen, offiziell von Suzuki angegebenen Verbrauchswerte für den Celerio deutlich zu unterbieten. Das Siegerteam benötigte für die 100 km lediglich 2,75 Liter Kraftstoff und 64 Gramm CO2 pro Kilometer und lag damit 24 Prozent unter dem offiziell angegebenen Verbrauch.

„Einmal mehr haben wir bewiesen, dass der Suzuki Celerio nicht nur auf dem Papier ein sehr sparsames Auto ist, sondern auch im Alltag einen äußerst niedrigen Verbrauch hat. Der neue DualJet-Motor senkt den Verbrauch noch weiter, sodass der Gewinner diesen rekordverdächtig niedrigen Verbrauch von nur 2,75 Litern auf 100 Kilometern erreichen konnte – und das ohne besondere Schulung, mit Beifahrer und unter Zeitdruck. Ein tolles Ergebnis, über das wir uns sehr freuen“, so Christian Andersen, Manager Press and Marketing Communication bei Suzuki.

Der Suzuki Celerio mit ECO+-Paket kostet ab 11.990 EURO.

Kraftstoffverbrauch: innerorts 5,2 – 4,1 l/100 km, außerorts 3,9 – 3,4 l/100 km, kombinierter Testzyklus 4,3 – 3,6 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 99 – 84 g/km (VO EG 715/2007).

 

 

Über Suzuki

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2014/2015 weltweit 3,04 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller.

Im Geschäftsjahr 2014/15 lag der Umsatz bei 3,01 Billionen Yen (23,3 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 190 Milliarden Yen (1,47 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die weltweiten Verkäufe umfassten im Geschäftsjahr 2014/15 2,87 Millionen Autos. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad, ATV und Marine. Mit 375 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz in Höhe von rund 591.620 Millionen Euro. Im Jahr 2014 wurden 27.835 Fahrzeuge zugelassen.

* Wechselkurs vom 31. März 2015: 1 Euro = 128,9 Yen