Suzuki Presse
Suzuki erneut Hauptsponsor bei „Rock am Ring“

Suzuki präsentiert zum siebten Mal in Folge Deutschlands populärstes Rock-Festival – und lässt das Sondermodell Swift Sport „Rock am Ring“ vorfahren. Gut einen Monat vor der 25. Auflage des Festivals „Rock am Ring“ laufen die Vorbereitungen in der Eifel auf Hochtouren. Die „Geburtstagsparty“ ist bereits ausverkauft und wurde einmalig um einen Tag verlängert. Vier Tage lang rocken rund 70 Bands am Nürburgring.

Bensheim, 18. Mai 2010

Die 85.000 Tickets für die Jubiläumsauflage von „Rock am Ring“ sind bereits seit Ende März ausverkauft. Und auch für das Zwilings-Event „Rock im Park“, das ebenfalls von Suzuki präsentiert wird, gibt es nur noch wenige Karten. Angesichts des spektakulären Programms ist das eigentlich keine Überraschung. Unter den rund 70 fest gebuchten Acts sind Rocklegenden wie Kiss, Motörhead und Rage Against The Machine, internationale Durchstarter wie Kate Nash, Muse und Gossip sowie deutsche Top-Acts wie Rammstein, Jan Delay und die Sportfreunde Stiller.

Auch neben den drei Festival-Bühnen lässt es Suzuki dieses Jahr richtig rocken. Wer bei den Konzerten noch nicht genug Action hatte, kann auf dem Suzuki Quad-Parcours seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Weiteren Spaß und Unterhaltung liefert die von Suzuki aufgebaute „Rock Box“. Hier können die Gäste von „Rock am Ring“ ihr eigenes Musik-Video drehen und so selbst zum Rockstar avancieren. Als Erinnerung an die „Geburtstagsparty“ gibt es das dann auch zum Mitnehmen auf DVD.

Ein weiteres Highlight werden die 25 „Rock am Ring“-Insider erleben. Als Gewinner der einmaligen Bewerbungsaktion „25 exklusive Swifts für unglaubliche 25 Euro im Monat leasen“, werden die 25 glücklichen Insider nicht nur ihren Swift vor Ort übergeben bekommen, sondern werden das Rock-Spektakel live auf einem exklusiven Zeltplatz im Zentrum des Eventgeländes erleben dürfen.

Suzuki präsentiert sich im Jahr des Festival-Jubiläums seit einigen Wochen auch mit einem eigenen Rockstar. Extra für die Jubiläumsauflage des Festivals hatte Suzuki das Sondermodell Swift Sport „Rock am Ring“ auf Tour geschickt. Absolut tonangebend bei der streng limitierten Edition des Kleinwagen-Bestsellers sind das Sound- und Navigationssystem, die Rallye-Gene und der Preisvorteil von 2.500 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. Hitverdächtige Extras: das Clarion-Navigationsgerät mit „TMC Pro“-Verkehrsführung, 6,9-Zoll-Farbdisplay inklusive „Magna Bass Ex“ für eine dynamische Bassanhebung, der 4 x 53 Watt-Verstärker sowie ein parametrischer 3-Band-Equalizer. Musikfreunde bekommen bei der integrierten Musik-Catcher-Funktion mit 30-GB-Speicher für bis zu 3.000 Songs und dem iPod-Adapter leuchtende Augen. Für Konzertatmosphäre wie beim Musikspektakel am Nürburgring ist damit gesorgt.

Suzuki Swift Sport 1600 „Rock am Ring“: Kraftstoffverbrauch: 8,7 l/100km (innerorts), 6,0 l/100km (außerorts), 7,0 l/100km (kombiniert). CO2-Emissionen kombiniert: 165 g/km 

2010_Suzuki_Rock am Ring_Event.JPG
18. Mai 2010
High (Bild, 0,98 MB)
Medium (Bild, 252,96 KB)
Low (Bild, 37,87 KB)
Sondermodell Suzuki Swift Sport „Rock am Ring“ gibt den Takt vor
16. März 2010

Das 25-jährige Jubiläum des Musikspektakels „Rock am Ring“ wirft seine Schatten voraus: Hauptsponsor Suzuki schickt den Swift Sport als gleichnamiges Sondermodell auf die Straße. Absolut tonangebend bei der streng limitierten Edition des Kleinwagen-Bestsellers sind das Sound- und Navigationssystem, die Rallye-Gene und der Preisvorteil von 2.500 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.

High (Bild, 695,51 KB)
Medium (Bild, 313,31 KB)
Low (Bild, 69,63 KB)