Suzuki Presse
Positive Stimmung bei Suzuki Händlern

Suzuki behauptet im Schwacke Markenmonitor Platz zwei bei der Gesamtzufriedenheit der Händler „kleiner Importfabrikate“ / Hohe Zufriedenheit auch bei den Umsatzrenditen

Bensheim, 03. April 2009

Gute Noten für Suzuki Automobile: Im Rahmen der Befragung zum Schwacke Markenmonitor 2009 bewerten deutsche Automobilhändler den Klein- und Geländewagenspezialisten überdurchschnittlich positiv. In der Kategorie „Die kleinen Importfabrikate“ konnte Suzuki mit einer Note von 2,66 seinen letztjährigen zweiten Platz knapp hinter Subaru behaupten. Die gute Bewertung ist vor allem das Resultat einer konstant positiven Entwicklung bei den Umsatzrenditen der Suzuki Händler: Im Gesamtvergleich aller 31 Autohersteller erreicht das Unternehmen den vierten Platz bei der Händler-Zufriedenheit mit der Umsatzrendite. Im Vergleich der „kleinen Importfabrikate“ liegt Suzuki damit sogar auf dem zweiten Platz.

„Wir freuen uns über das hervorragende Ergebnis, das die langjährigen, guten Beziehungen zu unseren Händlern widerspiegelt“, sagt Suzuki Vertriebsleiter Thomas Wysocki. „Besonders die hohe Zufriedenheit mit den Umsatzrenditen belegt, dass Suzuki ein ausgesprochen attraktiver Partner für die Händler ist.“

Suzuki Serviceleiter Andreas Franz ergänzt: „Wir haben in den letzten Jahren konstant daran gearbeitet, die Zusammenarbeit zwischen Suzuki und seinen Händlern weiter zu verbessern. Das erneut gute Abschneiden im Schwacke Markenmonitor macht uns nicht nur stolz, sondern bestärkt uns auch darin, unseren eingeschlagenen Weg fortzusetzen.“

Der Schwacke Markenmonitor hat 2009 bereits zum zwölften Mal die Zufriedenheit deutscher Automobilhändler untersucht. Die Auswertung hat Professor Dr. Willi Diez vom Institut für Automobilwirtschaft an der Hochschule Nürtingen-Geislingen im Auftrag von EurotaxSchwacke übernommen. 1.076 Händler wurden von Ende Januar bis März 2009 vom Marktforschungsinstitut puls telefonisch interviewt. Die Ergebnisse wurden im Rahmen der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig präsentiert.

Über Suzuki

Die SUZUKI Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und zwölftgrößter Automobilhersteller. Seit 1999 verzeichnet das in die Geschäftsbereiche Automobile, Motorräder und Marine gegliederte Unternehmen kontinuierlich Produktions-, Absatz- und Umsatzrekorde. Der Konzern, für den 50.241 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 192 Ländern. Im Geschäftsjahr 2007/08 lag der Umsatz bei 21,5 Mrd. Euro (3.502 Mrd. Yen) und damit 10,7 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Die weltweiten Verkäufe umfassten unter anderem 2,4 Mio. Autos und 3,3 Mio. Motorräder. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 23 Ländern.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen unter anderem in den Bereichen Off-Road und Allrad, basierend auf einer fast 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die SUZUKI International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche. Mit 342 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Jahr 2007 einen Umsatz in Höhe von 819,9 Mio. Euro. Suzuki zählt in Deutschland, dem härtesten Pkw-Markt der Welt, zu den wachstumsstärksten Automobilanbietern. Im Jahr 2008 wurden 36.840 Fahrzeuge zugelassen – 1,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Axel SeegersTanja BerwinklJörg Machalitzky
Manager Press & PR AutomobilePress Relations and Motorsports Officer AutomobilePress and Public Relations Automobile
+49 (0) 6251 5700-410+49 (0) 6251 5700-422+49 (0) 6251 5700-411
seegers@suzuki.deberwinkl@suzuki.demachalitzky@suzuki.de

Suzuki Pressestelle

Suzuki-Allee 7 / D-64625 Bensheim

Fax: +49 (0) 6251 5700-200