Suzuki Presse
Suzuki-Neuzulassungen erfüllen Erwartungen

Die Neuzulassungen des japanischen Kleinwagen- und Allradspezialisten erreichten 2010 mit 32.549 Fahrzeugen nach dem Umweltprämien-Boomjahr 2009 wieder Normalniveau.

Bensheim, 06. Januar 2011

Ein gewaltiger Trend zum Kleinwagen und zahlreiche vorgezogene Neuwagenkäufe hatten Suzuki im Jahr der Umweltprämie Rekordzulassungen und einen Zugewinn bei den Marktanteilen beschert. Da die Prognosen bezüglich 2010 in der gesamten Automobilindustrie deutlich zurückhaltender formuliert wurden, entspricht das Ergebnis im Jahr 2010 mit 32.549 Neuzulassungen bei einem Marktanteil von 1,1 Prozent den Erwartungen des Kleinwagen- und Allradspezialisten. „Nach dem Boomjahr 2009 haben wir uns realistische Ziele gesetzt, die wir mit unseren attraktiven Modellen dank eines anhaltenden Trends zu sparsamen, sicheren Kleinwagen mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis nicht verfehlt haben“, erklärt Minoru Amano, Präsident der Suzuki International Europe GmbH. „Das Jahr 2010 war für die gesamte Automobilindustrie von schwierigeren Rahmenbedingungen gekennzeichnet. Wir sind daher zufrieden mit dem Gesamtergebnis und blicken zuversichtlich auf das aktuelle Geschäftsjahr.“

Trendsetter ist der neue Swift
Der Trendsetter im Suzuki-Programm ist nach wie vor der kompakte City-Flitzer Swift – fast jeder dritte Suzuki ist ein Swift, 29,7 Prozent der Suzuki Neuzulassungen. Mit rund 9.656 Fahrzeugen ist der sportliche Japan-Mini in der Statistik des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) das meistverkaufte Modell von Suzuki. Die neue und vierte Modellgeneration glänzt seit Herbst 2010 mit hervorragenden CO2-Werten und einer 5-Sterne-Sicherheitsbewertung im Euro-NCAP-Crashtest.

Jeder fünfte Suzuki-Käufer entschied sich für den SX4, der insbesondere durch das praktikable Raumkonzept und den intelligenten Allradantrieb viele Fans gefunden hat. Die Verkaufserwartungen von Suzuki wurden dabei deutlich übertroffen. Rund 6.800 SX4 wurden 2010 neu zugelassen. Damit ist das talentierte „Urban-Cross-Car“ hinter dem Swift mit einem Anteil von 20,8 Prozent im Modell-Split das zweitstärkste Suzuki-Modell in der KBA-Statistik.

Der Alto hat sich etabliert
Auf den Alto – kleinstes Modell im Suzuki Programm – entfallen rund 4.400 Neuzulassungen. Mit seinem ansprechenden Design, hervorragenden Umwelt- und Sicherheitseigenschaften sowie einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis hat sich der Alto – in der modernsten Generation seit 2009 im Markt – nicht nur bei den jungen Zielgruppen etabliert. 13,3 Prozent der neu zugelassenen Suzuki-Automobile entfallen auf den schicken Kleinstwagen, der auf 3,50 Meter Länge viele Ausstattungsdetails bietet, die in seiner Klasse nicht zum Standard zählen.

Rund 3.700 Neuzulassungen (11,3 Prozent Anteil) entfallen auf den Splash, der mit seinem großzügigen Raumangebot trotz kompakter Abmessungen vielfach als „Familienmitglied“ nicht wegzudenken ist. Der freche Großstadtflitzer hebt sich auf angenehme Weise vom Einheitslook auf den Straßen ab und vereint hohen Alltagsnutzen, Komfort, Wirtschaftlichkeit und einen unverwechselbaren Charakter.

Seit Oktober 2010 bietet Suzuki Sportlichkeit und Eleganz auch in der Mittelklasse
Auf das neue Flaggschiff – den Suzuki Kizashi – entfallen 319 Einheiten. Seit seiner Einführung im Herbst 2010 rollt die attraktive Limousine für 26.900 Euro als voll ausgestattetes Mittelklasseauto mit vielen Extras bei Komfort und Sicherheit zu den Kunden.

Suzuki-4x4-Klassiker nach wie vor gefragt
Erneut alle Erwartungen erfüllt haben die Suzuki-Offroad-Talente. Der reinrassige Geländewagen Jimny wurde über 4.500-mal neu zugelassen und ist mit 13,9 Prozent die Nummer 3 im Suzuki-Modell-Split. Die eingefleischte Fangemeinde des Jimny ist nach wie vor von der Robustheit des Fahrzeugs und der ausgereiften Technik überzeugt.

Ähnliches gilt für die „Mutter aller SUVs“ – den Suzuki Grand Vitara. Über 3.200 Neuzulassungen und damit 9,9 Prozent innerhalb der Modellpalette entfallen auf das Allrad-Talent, dessen Konzept seit Jahren nicht nur Geländewagenfans überzeugt. 2010 konnte das Sondermodell Grand Vitara „X30“ zusätzlich zum Erfolg des Modells beitragen.

Die Zulassungsstatistik für Suzuki-Automobile in Deutschland: 

Modell 2010 Anteil am Modell-Split
Alto 4.318 13,3%
Splash 3.685 11,3%
Swift (inkl. Swift Sport) 9.656 29,7%
SX4 6.769 20,8%
Kizashi 319 1,0%
Jimny 4.532 13,9%
Grand Vitara 3.224 9,9%
Sonstige 46 0,1%
Gesamt 32.549 100%

 

 

2010_Suzuki_Kühlergrill-Motiv.jpg
04. Januar 2011
High (Bild, 3,85 MB)
Medium (Bild, 227,34 KB)
Low (Bild, 45,21 KB)