Suzuki Presse
Suzuki auf der IAA: Halle 3.1, Stand A03 - Suzuki stellt Kleinwagenprogramm ins IAA-Rampenlicht

Der Klein- und Geländewagenspezialist stellt auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt unter anderem die überarbeitete Version des kompakten „Urban-Cross-Cars“ SX4 vor. Im Mittelpunkt steht außerdem die Präsentation des Swift-Sondermodells „limited 25“.

Bensheim, 14. August 2009

Das Thema Kleinwagen wurde bei Suzuki schon immer großgeschrieben – eine Modellstrategie, mit der das Unternehmen in Deutschland und ganz Europa auf Erfolgskurs fährt. „Die Kleinwagenkompetenz ist für uns daher auch das zentrale Thema des Suzuki-Auftritts auf der IAA“, folgert Minoru Amano, Präsident der Suzuki International Europe GmbH. Platz genug für viele Highlights in diesem Segment bietet der Suzuki-Messestand in Halle 3.1. Während viele Hersteller ihre IAA-Messestände verkleinert haben oder der Messe komplett fernbleiben, stellt Suzuki das aktuelle Produktprogramm der Automobil- und neuerdings auch der Motorrad- und Marinesparte selbstbewusst auf unverändert großer Fläche vor.

Suzuki SX4: dezent, aber wirkungsvoll überarbeitet

Nach der viel beachteten Einführung des Alto in diesem Frühjahr haben sich Suzuki-Entwickler jetzt das kompakte „Urban-Cross-Car“ SX4 vorgenommen. Der SX4 wurde dezent, aber wirkungsvoll überarbeitet und wird erstmals auf der IAA präsentiert. Vor allem bei der Motorisierung hat der SX4 Neues zu bieten: Ein neuer 2.0-Liter-Dieselmotor sorgt mit seinem maximalen Drehmoment von 320 Nm für dynamische Fahreigenschaften. Der Direkteinspritzer leistet 135 PS (99 kW) und bleibt mit einem durchschnittlichen Verbrauch von nur 4,9l/km äußerst sparsam. Mit einem CO2-Ausstoß von kombiniert 129 g/km erfüllt das Fahrzeug selbstverständlich die Abgasnorm Euro 5.

Sondermodell SX4 „City“ kommt an

Der SX4 ist seit wenigen Tagen bereits als Sondermodell „City“ bei den Suzuki-Händlern angekommen und wird in dieser Ausstattung auch in Frankfurt erstmals vorgestellt. Ins Auge fallen vor allem neue Details im Außen- und Innendesign. Zu den Highlights gehören: das weiterentwickelte Frontdesign, die neu gestalteten 16-Zoll-Leichtmetallräder, die verchromten Türgriffe sowie die beleuchteten Lenkrad-Bedienelemente, die neuen Anzeigeinstrumente, die Softpad-Auflagen in den Türen sowie ein Lautsprecher in der Armaturenbrettmitte. Weiter gehören zu den serienmäßigen Extras zum Beispiel das MP3-fähige CD-Radio mit neun Lautsprechern, die Klimaautomatik, beheizbare Außenspiegel und das schlüssellose Zugangs- und Startsystem „Keyless Entry and Start“.

Swift-Sondermodell „limited 25“

Vor 25 Jahren begann die Erfolgsgeschichte des Suzuki Swift der ersten Generation. Heute ist der beliebte Stadtflitzer in der dritten Generation das erfolgreichste Modell des Klein- und Geländewagenspezialisten in Europa. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums spendiert Suzuki dem Swift zur IAA eine attraktive Sonderausstattung. Dieses Sondermodell kommt im Herbst als Swift „limited 25“ unter anderem mit Alcantara-Sitzbezügen auf den Markt.

Spannendes Motorrad-Modellprogramm und Innovationen für Wassersportfans

Auch an das zweiradinteressierte IAA-Publikum und an Wassersportfans hat Suzuki gedacht: Neben Suzuki-Highlights wie der Alstare Brux Suzuki GSX-R1000 SBK oder der Gladius (SFV650K9) 2009 präsentiert Suzuki auch einen Ausblick auf das Motorrad-Modellprogramm 2010 – man darf also gespannt sein. Im Marinebereich stellt Suzuki seine verbrauchseffizienten Modelle der DF-Mittelklassen-Serie und mit dem Außenbordmotor DF300 sein aktuelles Topmodell vor.

Die vollständigen technischen Daten, Verbrauchswerte und CO2-Emissionen der erwähnten Modelle in allen Motorisierungen finden Sie unter www.suzuki-presse.de

Über Suzuki

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und weltweit zwölftgrößter Automobilhersteller. Der Konzern, für den mehr als 50.600 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen. Im Geschäftsjahr 2008/09 lag der Umsatz bei 20,87 Milliarden Euro (3.005 Milliarden Yen). Mit einem operativen Betriebsergebnis von 534,2 Millionen Euro (rund 76,9 Milliarden Yen) konnte die Suzuki Motor Corporation auch im vergangenen Geschäftsjahr mit einem Plus abschließen. Die weltweiten Verkäufe umfassten unter anderem 2,3  Millionen Autos sowie 3,35 Millionen Motorräder und ATV. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 23 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Off-Road und Allrad, basierend auf einer 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad und Marine. Mit rund 350 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Jahr 2008/2009 einen Umsatz in Höhe von rund 817 Millionen Euro. Suzuki zählt in Deutschland, dem härtesten Pkw-Markt der Welt, zu den wachstumsstärksten Automobilanbietern. Im Jahr 2008 wurden 36.840 Fahrzeuge zugelassen – 1,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Ihre Ansprechpartner für weitere Informationen:

Axel SeegersTanja BerwinklJörg Machalitzky
Manager Press & PRAutomobilePress Relations and Motorsports Officer AutomobilePress and Public Relations Automobile
+49 (0) 6251 5700-410+49 (0) 6251 5700-422+49 (0) 6251 5700-411
seegers@suzuki.deberwinkl@suzuki.demachalitzky@suzuki.de

Suzuki-Pressestelle

Suzuki-Allee 7 / 64625 Bensheim

Fax: +49 (0) 6251 5700-200