Suzuki Presse
Suzuki baut europäisches Marketing weiter aus

Minoru Amano wird President der deutschen Automobilsparte / Stefan Gundelach koordiniert als Acting General Manager europaweites Marketing

Bensheim, 04. Oktober 2007

Minoru Amano (47) wurde am 5. September zum President der Autosparte von Suzuki in Deutschland befördert und ist damit verantwortlich für das weitere dynamische Wachstum des Weltmarktführers bei Minicars im hiesigen Markt. Er berichtet direkt an den Europa-President Ken Iijima, der für die generelle strategische Ausrichtung aller drei Geschäftsbereiche in Europa zuständig ist. Um die Marketingaktivitäten in Europa weiter zu forcieren, übergibt Guido Hannich (41) – seit 2003 bei Suzuki International Europe in Bensheim – die Verantwortung für Marketing und Kommunikation der Automobilsparte in Deutschland vollständig an Susanne Franz (38), die zum Acting General Manager aufsteigt. Hannich konzentriert sich künftig auf seine Aufgaben als Director European Marketing, baut dazu die 2006 geschaffene Abteilung weiter aus und kümmert sich zusätzlich um die strategische Ausrichtung der Marke in Europa. Er verstärkt sein Team mit Stefan Gundelach (34), der ab sofort als Acting General Manager den Bereich European Marketing Center leitet und direkt an Hannich berichtet. Das European Marketing Center koordiniert das europaweite Marketing der Autosparte. Dazu gehören internationale Messen, Händlerprogramme, länderübergreifende Marketing- und Sponsoringprojekte sowie die Koordination der PR mit den Landesgesellschaften. Gundelach und sein Team fungieren als Bindeglied zwischen der Konzernzentrale im japanischen Hamamatsu und den Marketingverantwortlichen bei den Importeuren und Landesgesellschaften in Europa.

Gundelach stieß vom japanischen Gaming-Spezialisten Nintendo zu Suzuki. Seit 2004 leitete er dort den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie das Eventmanagement und -marketing. Von 2000 bis 2004 betreute er unter anderem Nintendo in seiner Tätigkeit bei der PR-Agentur Euro RSCG ABC. Sein Magisterstudium der Germanistik und Geschichte absolvierte der begeisterte Fußball-Fan an der Universität Würzburg und dem University College London. Stefan Gundelach ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Stefan Gundelach folgt auf Patrick Schrömbgens (33), der innerhalb der europäischen Marketingabteilung zum Manager des European Brand Center berufen wurde. Schrömbgens, der ebenfalls 2003 zu Suzuki kam, verantwortet mit seinem Team die Umsetzung der neuen, in Europa erarbeiteten Markenpositionierung und des neuen, weltweit einheitlichen Corporate Designs über alle drei Geschäftsbereiche hinweg. Ab 2008 treten erstmals in der Geschichte des Mobilitätskonzerns alle drei Bereiche Motorrad, Automobile und Bootsmotoren einheitlich am Markt auf. Ziel ist, durch immer stärkere Vernetzung der Bereiche und ihrer Aktivitäten Synergien im Markenaufbau auszuschöpfen. In das Aufgabenspektrum der europaweiten Markepflege fallen auch internationale Sponsorships sowie die strategischen Motorsportengagements im Bereich Motorrad und in der Rallye-Weltmeisterschaft. Auch Schrömbgens berichtet als Leiter des Brand Center direkt an Hannich.

„Bei Motorrädern sind wir weltweit Nummer drei, bei Außenbordmotoren die Nummer eins, bei Autos die Nummer 12. In der Marke Suzuki stecken riesige Potenziale für zusätzliches Wachstum in allen drei Geschäftsbereichen. Durch die strategische Führung und Koordination des Marketings in Europa von Bensheim aus werden wir die Marke rasch weiter nach vorne bringen“, so Hannich, der direkt an Iijima berichtet.

Seit einigen Wochen schon im European Marketing Center tätig ist Dr. Federica Pinucci (35). Sie wechselte von Villeroy & Boch, wo sie als Marketing Managerin fungierte. Erste Automobilexpertise erwarb sie beim Reifenhersteller Pirelli, wo sie von 2001 bis 2006 im Geschäftsfeld Motorradreifen verschiedene Positionen in Italien, Japan und Deutschland innehatte. Ihre berufliche Karriere startete die promovierte Wirtschaftswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Internationale Wirtschaft im Jahr 2000 bei der Schwarzkopf und Henkel GmbH in Düsseldorf als Category Assistant. Ihre Freizeit verbringt Federica Pinucci gerne auf Skipisten und Tennisplätzen, und sie liebt Reisen, Sprachen sowie das Theater. Die Project Managerin berichtet an Stefan Gundelach.