Suzuki Presse
Suzuki steigert Automobil-Zulassungen im ersten Quartal des Kalenderjahres 2014 um 27 Prozent
  • Suzuki legt im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um 27 Prozent zu und belegt im Marktvergleich (+ 5,4 Prozent) eine Spitzenposition
  • Insgesamt 6.604 Neuzulassungen in den ersten drei Monaten des Jahres 2014
  • Meistverkauftes Modell ist der Suzuki Swift, gefolgt vom SX4 S-Cross, Jimny und Grand Vitara
Bensheim, 03. April 2014

Mit 6.604 Neuzulassungen im ersten Quartal (Januar–März) des Kalenderjahres 2014 liegt Suzuki auf dem deutschen PKW-Markt deutlich auf Kurs. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der japanische Allrad- und Kleinwagenspezialist die Zahl der Zulassungen im ersten Quartal 2014 um 27 Prozent steigern. Im Marktvergleich (+5,4 Prozent) nimmt Suzuki eine Spitzenposition ein und ist damit eine der am stärksten wachsenden Marken auf dem deutschen Automobilmarkt.

Suzuki Swift ist meistverkauftes Modell
Mit 1.780 verkauften Fahrzeugen im ersten Quartal 2014 ist der Suzuki Swift das meistverkaufte Modell. Das zweitstärkste Suzuki-Modell in der Statistik des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) ist der SX4 S-Cross mit 1.685 zugelassenen Einheiten. Es folgen die Modelle Jimny (923), Grand Vitara (758), Splash (601), SX4 Classic (469), Alto (362) und Kizashi (26).

Modelloffensive stellt Weichen für die Zukunft
Mit dem neuen Kleinstwagen Suzuki Celerio, der in Deutschland ab Ende des Jahres 2014 erhältlich sein wird und der in Thailand produziert wird, stellt Suzuki die Weichen weiter auf Erfolg. Das neue Modell bietet den typischen Fahrtkomfort eines Kleinstwagens – und hebt sich gleichzeitig von den herkömmlichen Autos in diesem Segment ab. Deutlich mehr Platz im Innenraum und ein mit 254 Litern bemerkenswertes Kofferraumvolumen überzeugen ebenso wie geringe CO2-Emissionen und sparsame Motoren.

Bereits auf der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main gab Suzuki mit dem Concept Car iV-4 einen Ausblick auf ein Kompakt-SUV der Zukunft. Im Rahmen der Modelloffensive folgt im Jahr 2015 die Einführung des Serienfahrzeuges in Deutschland, womit sich der japanische Kleinwagen- und Allradspezialist weiterhin strategisch neu aufstellt und den angestrebten Weg erfolgreich fortschreitet.

 

Alto: Kraftstoffverbrauch: innerorts 6,5 – 5,2 l/100 km, außerorts 4,3 – 3,8 l/100 km, kombinierter Testzyklus 5,1 – 4,3 l/100 km; CO-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 118 – 99 g/km
Splash: Kraftstoffverbrauch: innerorts 6,9 – 5,6 l/100 km, außerorts 5,0 – 4,2 l/100 km, kombinierter Testzyklus 5,7 – 4,7 l/100 km; CO-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 131 – 109
Swift: Kraftstoffverbrauch: innerorts 8,4 – 4,4 l/100 km, außerorts 4,9 – 3,4 l/100 km, kombinierter Testzyklus 6,4 – 3,8 l/100 km, CO-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 147 98 g/km
SX4 Classic: Kraftstoffverbrauch: innerorts 8,2 – 7,9 l/100 km, außerorts 5,5 – 5,1 l/100 km, kombinierter Testzyklus 6,5 – 6,2 l/100 km; CO-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 149 –141 g/km
SX4 S-Cross: Kraftstoffverbrauch: innerorts 6,8 – 5,1 l/100 km, außerorts 5,0 – 3,7 l/100 km, kombinierter Testzyklus 5,7 – 4,2 l/100 km; CO-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 130 – 110 g/km
Kizashi: Kraftstoffverbrauch innerorts 11,3 – 10,6 l/100 km, außerorts 6,6 – 6,3 l/100 km, kombinierter Testzyklus 8,3 – 7,9 l/100 km; CO-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 191 – 183 g/km
Jimny: Kraftstoffverbrauch: innerorts 9,0 – 8,9 l/100 km, außerorts 6,3 – 6,0 l/100 km, kombinierter Testzyklus 7,3 – 7,1 l/100 km; CO-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 167 – 162 g/km
Grand Vitara: Kraftstoffverbrauch: innerorts 12,1 – 7,8 l/100 km, außerorts 8,1 – 6,0 l/100 km, kombinierter Testzyklus 9,6 – 6,6 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 221 – 174 g/km

Über Suzuki
Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2012/2013 weltweit 2,88 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen.

Im Geschäftsjahr 2012/13 lag der Umsatz bei 2,58 Billionen Yen (21,3 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 144,6 Milliarden Yen (1,2 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 21,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die weltweiten Verkäufe umfassten im Geschäftsjahr 2012/13 2,66 Millionen Autos. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad und Marine. Mit 350 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2012/13 einen Umsatz in Höhe von rund 552,3 Millionen Euro. Im Jahr 2013 wurden 26.863 Fahrzeuge zugelassen.

* Wechselkurs vom 31. März 2013: 1 Euro = 120,8 Yen

 

Suzuki steigert Automobil-Zulassungen im ersten Quartal des Kalenderjahres 2014 um 27 Prozent.jpg
03. April 2014
High (Bild, 2,96 MB)
Medium (Bild, 501,19 KB)
Low (Bild, 61,42 KB)