Suzuki Presse
Suzuki steigert Neuzulassungen 2014 um 3,6 Prozent und wächst stärker als der Gesamtmarkt
  • Insgesamt 27.835 Neuzulassungen im Jahr 2014
  • Meistverkauftes Modell ist der Suzuki Swift, gefolgt von SX4 S-Cross und Jimny
  • Marktanteil des japanischen Kleinwagen- und Allradspezialisten in Deutschland bei 0,9 Prozent
Bensheim, 15. Januar 2015

Mit 27.835 Neuzulassungen sowie einem Marktanteil von 0,9 Prozent schließt Suzuki das Jahr 2014 mit einem positiven Ergebnis ab und wächst mit 3,6 Prozent stärker als der Gesamtmarkt, der bei +2,9 Prozent liegt. Trotz der Stagnation auf dem gesamten Automobilmarkt hält sich der japanische Allrad- und Kleinwagenspezialist Suzuki damit auf Position. Der Anteil der Suzuki-4×4-Modelle unter den Neuzulassungen lag bei 43,6 Prozent.

Suzuki Swift weiterhin Spitzenreiter der Suzuki-Modellpalette
Mit 8.497 Fahrzeugen ist der kompakte Suzuki Swift auch 2014 das meistverkaufte Suzuki-Modell in Deutschland. Sein Anteil am Gesamtabsatz beträgt 30,5 Prozent.

Das zweitstärkste Suzuki-Modell in der Statistik des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) ist der Crossover SX4 S-Cross mit einem Anteil von 24,5 Prozent. Insgesamt 6.820 Einheiten des Familien-Crossovers mit optionalem ALLGRIP Allradantrieb wurden im vergangenen Jahr zugelassen. Der Allradanteil beim SX4 S-Cross lag bei 45,85 Prozent – fast die Hälfte der Kunden entscheiden sich somit für ein 4x4-Modell des Crossovers.

Suzukis Offroad-Talent Jimny erfreut sich auch 2014 weiterhin großer Beliebtheit. 3.725 Neuzulassungen und damit 13,4 Prozent innerhalb der Modellpalette entfallen auf den 4×4-Kraxler Jimny, der in Deutschland seit der Einführung seines Urahns LJ80 nunmehr schon über 30 Jahre durch vollwertige Geländeeigenschaften und souveräne Zuverlässigkeit überzeugt.

Von den insgesamt 12.139 Suzuki-Fahrzeugen, die 2014 im 4×4-Segment neu zugelassen wurden, nimmt der Jimny einen Anteil von 30,7 Prozent ein. Der Geländekraxler ist damit das meistverkaufte Allradmodell von Suzuki – dicht gefolgt vom SX4 S-Cross (25,8 Prozent).

Ausblick 2015
Nach der Einführung des neuen Kleinstwagens Suzuki Celerio stellt Suzuki in diesem Jahr sein neues Kompakt-SUV Vitara vor. Das Serienfahrzeug feierte bereits auf der Automobilmesse in Paris Weltpremiere und kommt Ende März 2015 auf den deutschen Markt. Nach der im Jahr 2012 angekündigten Produktoffensive in Europa ist der Vitara bereits das dritte neue Modell. Das neue Kompakt-SUV wird in Ungarn produziert.

Die Zulassungsstatistik für Suzuki-Automobile in Deutschland 2014:

Modell

Anzahl

Anteil am Modell-Split in %

Allradanteil

Alto

1.040

3,7

 

Celerio

506

1,8

 

Splash

2.348

8,4

 

Swift

8.497

30,5

1.086 (8,9 %)

SX4 Classic

1.836

6,6

1.201 (9,8 %)

SX4 S-Cross

6.820

24,5

3.127 (25,8 %)

Kizashi

101

0,4

47 (0,5 %)

Jimny

3.725

13,4

3.725 (30,7 %)

Grand Vitara

2.954

10,6

2.954 (24,3 %)

Sonstige

8

0

 

Gesamt

27.835

 

12.139 (43,6 %)

 

Über Suzuki
Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2013/2014 weltweit 2,86 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller.

Im Geschäftsjahr 2013/14 lag der Umsatz bei 2,94 Billionen Yen (20,7 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 187,7 Milliarden Yen (1,31 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 29,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die weltweiten Verkäufe umfassten im Geschäftsjahr 2013/14 2,71 Millionen Autos. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki International Europe GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad, ATV und Marine. Mit 375 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatz in Höhe von rund 635,6 Millionen Euro. Im Jahr 2014 wurden 27.835 Fahrzeuge zugelassen.

* Wechselkurs vom 31. März 2014: 1 Euro = 142,2 Yen