Suzuki Presse
Wechsel in der Suzuki-Geschäftsleitung

Minoru Amano wird neuer Director von Suzuki Automobile in Deutschland / Satoshi Shimizu kehrt in die Unternehmenszentrale nach Japan zurück

Bensheim, 10. April 2006

Mehr als sechs Jahre lenkte Satoshi Shimizu die Geschicke von Suzuki Automobile in Deutschland, am 28. April kehrt der 43-Jährige mit seiner Familie nach Japan zurück. Neuer Director des Geschäftsbereichs der SUZUKI International Europe GmbH, die vom hessischen Bensheim aus mit mehr als 300 Mitarbeitern die Aktivitäten des Unternehmens in Deutschland koordiniert, wird Minoru Amano. Seine bisherige Position als Manager der European Marketing Group in der Suzuki-Zentrale in Hamamatsu übernimmt Satoshi Shimizu.

„Die Zeit in Deutschland hat mir viel Freude bereitet. In einem starken Team haben wir die Markenbekanntheit von Suzuki deutlich erhöht und sowohl die Zulassungszahlen als auch den Umsatz kontinuierlich gesteigert. Minoru Amano wird die eingeschlagene Wachstumsstrategie konsequent fortsetzen“, sagte Satoshi Shimizu, der den Mitarbeitern in Bensheim als Koordinator der europäischen Marketinggruppe auch von Hamamatsu aus eng verbunden bleiben wird.