Suzuki Presse
Suzuki produziert 20-millionstes Fahrzeug im japanischen Werk Kosai
  • 20-millionstes Suzuki Fahrzeug läuft vom Band des Werkes Kosai in Japan
  • Kosai deckt 2015 mehr als 50 Prozent der jährlichen Suzuki Automobilproduktion für den japanischen Markt ab
Hamamatsu, 07. Oktober 2016

Das japanische Suzuki Automobilwerk in Kosai hat Anfang September sein 20-millionstes Fahrzeug produziert. Das Jubiläumsmodell ist ein Suzuki Spacia, ein beliebtes Minicar, das speziell für den asiatischen Markt hergestellt wird.

Das Werk in Kosai deckt mit einem Produktionsvolumen von 450.000 Einheiten im Geschäftsjahr 2015 aktuell mehr als 50 Prozent der Suzuki Gesamtproduktion in Japan ab. Insgesamt produzierte Suzuki im letzten Jahr in seinen japanischen Werken 860.000 Fahrzeuge.

Produktionsstart in Kosai war im Oktober 1970, als dort mit dem Minicar Fronte 71 das erste Suzuki Modell vom Band lief. Bis 1983 lag dann der Fokus in Kosai ausschließlich auf der Herstellung von Minicars, bis mit dem Bau einer zweiten Anlage die Produktion um Kompaktmodelle erweitert werden konnte. Kosai gilt bis heute als die wichtigste Produktionsstätte für Suzuki Minicars in Japan. Unter anderem werden dort die Modelle Suzuki Alto, Wagon R und Hustler produziert.

Mit seinem Leitspruch „Kleiner, weniger, leichter, kürzer und freundlicher“ hat das Werk Kosai schon immer einen Vorbildstatus für andere Suzuki Produktionsstätten innegehabt. Es gilt als richtungsweisend in den Bereichen Herstellungssysteme und Produktionsmanagement.

 

Suzuki Pressestelle

Suzuki-Allee 7 / D-64625 Bensheim

Fax: +49 (0) 6251 5700-200

 

Über Suzuki

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2015/2016 weltweit 2,9 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller.

Im Geschäftsjahr 2015/16 lag der Umsatz bei 3.180,7 Milliarden Yen (25,6 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 195,3 Milliarden Yen (1,57 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki Deutschland GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad, ATV und Marine. Mit 375 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatz in Höhe von rund 655 Millionen Euro. Im Jahr 2015 wurden 30.903 Fahrzeuge zugelassen.

*Wechselkurs vom 12. Mai 2016: 1 Euro = 124,1 Yen.

Kosai_Plant.jpg
07. Oktober 2016
High (Bild, 3,95 MB)
Medium (Bild, 739,58 KB)
Low (Bild, 64,39 KB)