Suzuki Presse
Suzuki schließt Geschäftsjahr 2015/16 weltweit mit einem Umsatzplus von 5,5 Prozent ab
  • Suzuki steigert Umsatz im Geschäftsjahr 2015/16 um 1,33 Mrd. Euro
  • 11 Prozent Umsatzwachstum auf außerjapanischen Märkten
  • Erfolg des Kompakt-SUV Vitara in Europa sowie starker indischer Markt als Hauptindikatoren
Bensheim, 12. Mai 2016

Mit einem weltweiten Umsatzplus von 5,5 Prozent beendet der japanische Autobauer Suzuki erfolgreich das Geschäftsjahr 2015/16. Die konsolidierten Nettoerlöse für alle Märkte sind auf 25,6 Mrd. Euro gestiegen, was einer Steigerung von 1,33 Mrd. Euro entspricht.

Für die außerjapanischen Märkte bedeutet das sogar eine Umsatzsteigerung von 11 Prozent im Vorjahresvergleich auf 1,7 Mrd. Euro. Zurückzuführen ist das vor allem auf den großen Erfolg des 2015 gestarteten Kompakt-SUV Vitara in Europa sowie den starken Absatz von Suzuki Automobilen auf dem indischen Markt. Überhaupt verzeichnet Suzuki ein insgesamt starkes Wachstum des Automobilsektors insbesondere auf den außerjapanischen Märkten – infolge dessen stiegen die weltweiten Nettoerlöse allein in diesem Segment im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 Prozent auf 23,19 Mrd. Euro.

Der konsolidierte Unternehmensgewinn konnte im Geschäftsjahr 2015/16 aufgrund der positiven Absatzzahlen um 8,9 Prozent auf 1,57 Mrd. Euro gesteigert werden. Die Jahresabschlussdividende für das aktuelle Geschäftsjahr weist Suzuki mit konstanten 17 Yen pro Aktie aus, analog zum Vorjahr.

 

Suzuki Pressestelle

Suzuki-Allee 7 / D-64625 Bensheim

Fax: +49 (0) 6251 5700-200

Über Suzuki

Die Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Minicar-Segment und hat im Geschäftsjahr 2014/2015 weltweit 3,04 Millionen Fahrzeuge produziert. Der Konzern, für den weltweit 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen und ist weltweit der zehntgrößte Automobilhersteller.

Im Geschäftsjahr 2015/16 lag der Umsatz bei 3.180,7 Milliarden Yen (25,6 Milliarden Euro*). Mit einem Betriebsergebnis von rund 195,3 Milliarden Yen (1,57 Mrd. Euro*) konnte die Suzuki Motor Corporation ihren Gewinn um 8,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die weltweiten Verkäufe umfassten im Geschäftsjahr 2014/15 2,87 Millionen Autos. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 24 Ländern und Regionen.

Mit seinem „Way of Life!“ steht Suzuki weltweit für die Markenattribute Begeisterung, Bodenständigkeit, Wertigkeit, Sportlichkeit und Teamgeist. Diese Werte manifestieren sich unter anderem in innovativen, auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Produkten und überzeugenden Kernkompetenzen, unter anderem in den Bereichen Offroad und Allrad, basierend auf einer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte.

Die Suzuki Deutschland GmbH steuert vom hessischen Bensheim aus die bundesweiten Aktivitäten der drei Geschäftsbereiche Automobile, Motorrad, ATV und Marine. Mit 375 Mitarbeitern erzielte die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz in Höhe von rund 591.6 Millionen Euro. Im Jahr 2015 wurden 30.903 Fahrzeuge zugelassen.

* Wechselkurs vom 12. Mai 2016: 1 Euro = 124,1 Yen